Über uns

Wer wir sind?


Das Vokalensemble 8 d'accord gibt es seit dem Jahr 2015. Acht singfreudige junge Menschen haben sich gefunden und wollten gemeinsam Vokalmusik machen. Dabei reicht das Repertoire von klassischen Stücken über Volkslieder, Gospels und zeitgenössische Musik bis hin zum Pop.









Sopran

Melanie
Melanie alias Schmölli
  • Sopran ("ja, die hat das Schrille oben drüber gesungen")
  • verplant
  • hipster-skilled
Ich bin das Kücken in der Runde, aber das stört mich ganz und gar nicht, die "älteren" Semester können von mir noch so viel lernen - z.B. richtig talken vong Niceigkeit her! Wenn ich nicht gerade verwirrt in den Stiegenhäusern meiner Oktettkolleg*innen herumlaufe, studiere ich Physik und Deutsch auf Lehramt, knippse Fotos für Instagram und arbeite noch ein bisschen als Sekretärin (Meisterin der Kaffeemaschine!). Bevor ich über Benedikt zum Oktett kam, wirkte ich einige Jahre im Chor meiner Heimatgemeinde in NÖ, spielte Klarinette bei der ortsansässigen Trachtenkapelle und sang mit meiner Mama bei jeder Familienfeier dieselben drei Lieder, weil die Omas und Tanten anscheinend nie genug davon bekommen. Seit Jänner bin ich nun die Notenbeauftragte und betreue unsere Emailadresse. Also schreibt uns/mir, Rückmeldungen sind zu 100% charmant, fehlerfrei und besten Jugendsprech verfasst. 😉


Eva Maria
Eva Maria
  • enthusiastisch
  • extrem singbegeistert
  • sprachen- und kunstinteressiert
  • teilweise überdreht ;)
Meine Liebe zur Musik habe ich schon sehr schnell entdeckt: Bin in einer musikalischen Familie aufgewachsen, habe jahrelang im Kirchenjugendchor und in einem spaßigen Oktett gesungen, besuchte unzählige Chorseminarwochen in Puchberg, bin einem Chor in Wien am Anfang meines Sprachstudiums beigetreten und genieße jetzt mordsmäßig das Singen mit den 8 d’Accord-lern!! Wir sind wirklich eine super Truppe, die viel Spaß am Singen hat und auch echt gut Blödeln kann (was natürlich genauso wichtig ist) 😄


Alt

Lydia
Lydia
  • Weinen vor Lachen
  • etwas "penibel"
  • offenherzig
Es ist nicht nur mein Beruf, sondern auch meine Leidenschaft, zu erforschen, wie winzige Moleküle im menschlichen Organismus ihre Wirkung entfalten und dadurch großen Schaden anrichten können, denn ich bin Chemikerin – genauer gesagt: Doktorandin der Lebensmittelchemie und Toxikologie. Und sollte ich von den langen Arbeitstagen im Labor und den vielen Giften genug haben, findet man mich sicher nicht still sitzend zu Hause auf der Couch, denn dann habe ich entweder schon meine Laufschuhe geschnürt und bin unterwegs durch die schönen Vorstädte Wiens, trockne die Tränen die mir vor lauter Lachen bei Treffen mit Freunden über die Wangen kullern oder singe wie eine Verrückte vor mich hin (ja, ich wurde schon manchmal in der Straßenbahn schief angesehen 😉). Musik macht mein Leben eben bunt – ohne Musik und ohne Chor, Ensemble und all meine Instrumente wäre für mich alles ziemlich grau und umso mehr freut es mich wenn mein/unser Gesang auch für andere die Farben wieder zum Leuchten bringt.

Magdalena
Magdalena
  • aufgedreht
  • tierliebend
  • lacht laut
Ich studiere Umweltpädagogik und kann von der Natur und Tieren gar nicht genug bekommen (ist es flauschig muss ich es haben! 😊). Mich trifft man entweder mordsmüde ("nur noch fünf Minuten Schlaaaaaf") oder überdreht an (wenn ich einmal zu singen und tanzen beginne, kann mich keiner so schnell stoppen).
Bevor ich die anderen im Chor kennengelernt hab, durften nur meine Dusche und sämtliche Karaoke-Mikrophone meinem lautstarken Trällern lauschen, von Gesangsausbildung also keine Rede, außer man zählt 18 Jahre als Beifahrer von chorischen Eltern als solche.
Innerhalb der Gruppe bin ich in die Rolle der Organisationsfee hineingewachsen und versuche nun ein bisschen Struktur in diesen liebevollen, chaotischen Haufen zu bringen.


Tenor

Michael
Michael
  • experimentierfreudig
  • schokosüchtig
  • langschläfrig
Tagsüber bin ich damit beschäftigt, herauszufinden, was die Welt im Innersten zusammenhält. Oder mit Kaffeetrinken. Kurz gesagt: ich bin Physiker. Das ist zwar von Tag zu Tag abwechslungsreicher als man vielleicht denken mag, aber irgendwie treibt es mich dann doch dazu, auch andere Dinge zu entdecken. Ob man mich daher auf irgendeinem Berg findet, bei einem guten Glas Wein, beim Yoga oder in nem Open Air Kino hängt ganz davon ab, was sich gerade anbietet und ist schlecht vorhersagbar. Die Chance, dass ich dabei aber einen Grund zum Lachen finde, ist ziemlich hoch.
Gesungen habe ich schon immer gern, aber meinen ersten Chor habe ich erst in Wien gesucht und gefunden. Nachdem ich mich beim Singen in der großen Runde von cantus iuvenis äußerst wohlfühle, habe ich mich dann auch getraut, meine Komfortzone etwas zu erweitern und im 8 d'accord mich auch an einer Konstellation zu probieren, in der es sehr viel mehr auf jede einzelne Stimme ankommt. Meine Stellung als Ofenpräsident erlaubt es mir dabei, immer auch ein Auge auf korrektes Gratinieren und Überbacken mit Käse zu haben.

Dominik
Dominik
  • spontan
  • kreativ
  • literatur- und musikbegeistert
Im ernsthaften Leben studiere ich Germanistik und Geschichte an der Uni Wien und arbeite nebenbei als Pädagogischer Referent mit Schulklassen. So ganz nebenbei versuche ich mich kreativ zu entfalten – ob es nun die Malerei, das Schreiben (von Texten und Liedern) oder das Musizieren in den unterschiedlichsten Konstellationen und Stilrichtungen ist. Im Sommer bin ich sehr gerne draußen – vor allem beim Wandern in den Bergen. Aber auch das Gemütliche darf bei mir nicht zu kurz kommen. So sitze ich gerne mit Freunden bei einem guten Glas Wein zusammen. Musikalisch hat meine Laufbahn allerdings an der Gitarre im Alter von sechs Jahren begonnen. Später bin ich dann über den Burgenländischen Jugendchor zum Singen gekommen. Von da an habe ich in unterschiedlichen Formationen mitgesungen. In Wien habe ich dann den cantus iuvenis für mich entdeckt, aus dem auch dieses Vokalensemble entstanden ist. Mir macht es große Freude, in dieser Besetzung mitwirken zu dürfen.


Bass

Johann
Johann
  • denkfähig
  • künstlerisch
  • bevorzugt entspannt
  • fokussiert
Aufgewachsen im ländlichen Niederösterreich, suche ich meine intellektuellen Herausforderungen in meinem Studium der Biologie in Wien, ich schnuppere und lese aber gerne ein bisschen in so ziemlich alle Themenbereiche hinein. Das Besserwissen kann ich mir oft nicht verkneifen.
Wichtig im Leben sind mir Schokolade und Kaffee. Den Tag habe ich am liebsten mit Vormittagsschläfchen, arbeiten kann ich dafür bis in frühe Morgenstunden. Am liebsten gehe ich langsam und fokussiert vor.
Ohne regelmäßige Dosis an körperlicher Betätigung werde ich schnell zach und grantig, deshalb gehe ich schwimmen und laufen.
Schnell zu begeistern bin ich für Ästhetik. Stimmig zusammengesetzte Farben, Formen, Melodien oder Kleidung bewegen mich dazu selber zu gestalten. Dann zeichne und male ich. Oder ich mache Musik. Und so bin ich über Umwege von Schlagzeug, Akkordeon, Gitarre und Chor als Bass bzw. Bariton bei 8 d'accord gelandet.

Benedikt
Benedikt
  • rhythmusbegeistert
  • neugierig
  • gut drauf
Von Kindes Beinen an durfte ich eine fundierte Ausbildung in der Kunst des Schlagwerkens erfahren – der Rhythmus lag mir keineswegs im Blut. Nach meinem Umzug von Salzburg nach Wien für’s Studium bin ich aber auch bald chorisch aktiv geworden und hatte so Gelegenheit, auch einmal melodisch zu musizieren.
Ich habe Rechtswissenschaften studiert und bin mittlerweile in einem Bürojob tätig, was mir in punkto Bewegung äußerst entgegenkommt. Auch in meiner Freizeit lasse ich es eher ruhig angehen, reise aber auch sehr gerne und schaue mir die Welt an (zumindest die leistbaren Destinationen 😉).
Mit dem Großteil des Ensembles verbindet mich bereits eine chorische Vergangenheit, weshalb es mich umso mehr wunderte, als mir eine Mitwirkung angeboten wurde. 😀
Seitdem bin ich jedoch mit Begeisterung dabei!







Ehemalige Mitglieder:

  • Hannah Siebertz (Alt 2016)
  • Theresa Fuchs (Alt, 2015-2016)
  • Luca Lezuo (Tenor, 2015-2016)
  • David Hechinger (Bass, 2015-2016)